29.04.2014 - Galerie im Turm

Julia Mensch 1973

Die in Berlin lebende argentinische Künstlerin Julia Mensch arbeitet seit mehreren Jahren mit der Sammlung von Fotos und Dokumenten ihres Großvaters Rafael Mensch: Als Mitglied der kommunistischen Partei Argentiniens hatte er im Jahr 1973 mehrere Monate die Sowjetunion und auch die DDR besucht, um den Sozialismus „in der Praxis" kennenzulernen.
Der Druckereiarbeiter und Gewerkschafter Rafael Mensch war mit Hunderten Erinnerungsfotos nach Buenos Aires zurückgekehrt. Diese alten Fotos, entwickelt auf ORWO- Fotopapier, habe seine Enkeltochter Julia zu diesem Kunstprojekt angeregt.
Mit der Kamera ihres Großvaters, einer Zenit E, fotografierte sie die gleichen Standorte in Berlin, Leipzig und Dresden. Daraus gestaltete sie einen Videofilm und eine Diaprojektion.
Die Ausstellung ist bis zum 6. Juni 2014 geöffnet, der Eintritt ist frei.
Finissage in Anwesenheit der Künstlerin am 6.Juni, 19 Uhr.
Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 12 – 18 Uhr, Frankfurter Tor 1, 10243 Berlin

JuliaMensch-kl

Copyright 2014 by BBB e.V.